12X memade – März

Die Zeit rast. Schon ist das erste Quartal um.
Und zum krönenden Abschluss des Monats sammelt Chrissy wieder auf Ihrem Blog das Selbstgenähte und Selbstgestrickte des Monats.

Ich wundere mich ehrlich auch diesem Monat, wieviel ich wieder gemacht habe.

Hier also die gesammelten Werke :

Mein Girlfriendcardigan ist fertig, wir heiß geliebt und wurde bereits hier gezeigt.

Fertig genäht habe ich mein persönliches Schwanenkleid nach einem Schnitt aus der Burda 02-2018.
Anders als im Schnitt vorgesehen, habe ich – wie auch bei der Bluse – die Ärmelteile schon beim Zuschnitt zusammengefügt und auf Knöpfchen und Schlaufen komplett verzichtet. Auch bei dem Rockteil gibt es bei mir keinen unnötigen Schnickschnack.
Den Volant unten am Kleid habe ich nicht wie vorgesehen im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten, dann hätten die Schwäne auf der Seite gelegen.
Im Rückenteil sind immer noch einige Beulen und Falten die mir nicht so richtig gefallen, aber von vorne mag ich das Kleid – trotz der für mich ungewöhnlichen Silhouette – schon sehr gerne.

Modell 2 ist ein Geburtstagskleid der besonderen Art :
Die eine oder andere näht ja gerne mal für Ihren Geburtstag ein Kleid.
Ich habe ein Kimonokleid an (!) meinem Geburtstag (fast fertig) genäht.
Tochter und Mann waren bis abends unterwegs und ich konnte mich – nach einem Frühstück bei meinen Eltern – im Nähzimmer austoben.
Ich bin von dem Schnitt sehr angetan. Inzwischen habe ich ja einige Übung im Nähen von Meikes Modellen und halte mich stur an die Anleitung, auch wenn Sie mir manchmal auf den ersten Blick komisch vorkommt ( „Warum bitte, soll ich die Einlage auf die rechte Seite bügeln?“ – und so weiter) … aber es hat schon alles seinen Sinn.
Kniffelige Stellen wie die Tasche und die Schulter-Kragen-Lösung bekomme ich bestimmt mit etwas Übung noch besser hin. Es werden weitere Modelle folgen.

Und weil aller guten Dinge drei sind – oder so – habe ich noch kurzfristig ein Imani-Kleid nach einem Schnitt aus der LaMaisonVictor genäht. Ein schneller Näherfolg und sehr gut tragbar.

So, ich bin vorbereitet : das Wetter kann und muss endlich besser und wärmer werden. Die März Modelle wollen dringend ausgeführt werden.

 

Ps: Wer übrigens denkt, es wäre bei uns schon warm … weit gefehlt : Nur für die Fotos habe ich fix die Kleider übergeworfen – wie dieses Outtake beweißt, lasse ich dafür sogar die warmen Socken an 🙂

5 Kommentare

  • Toll, direkt drei Kleider!
    Das du das Kimonokleid an einem Tag geschafft hast, finde ich echt bemerkenswert. Ich habe mich ganz schön damit rumgequält und möchte es später leider auch nicht an mir 😔
    Dein Imani Kleid ist mein Favorit. Toller Schnitt und die Farbe ist einfach toll an Dir.
    LG Luzie

  • Alle toll! Das Burdakleid möchte ich auch noch nähen, genau wie du, ohne Schickschnack.
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Ich kann meiner Vorgängerin nur zustimmen, das Burda-Kleid ist wirklich SEHR schön geworden und die „ungewöhnliche Silhouette“ steht Dir ausgesprochen gut. Danke fürs Zeigen und den Erfahrungsbericht, ich möchte Bluse/Kleid auch noch nähen. LG Manuela

  • Outtakes mag ich besonders gern…
    Wir sollten alle viel öfter zeigen, was wir manchmal für einen Aufwand betreiben für unsere Fotos. Die Kleider sind alle drei toll, besonders interessiert mich das Kimono-Kleid, das auch noch auf meiner to-sew Liste steht.
    Nun muss aber wirklich der Frühling kommen!
    LG
    Sandra

  • Da hast du dir aber eine tolle Sammlung in diesem Monat zusammen gestellt. Deine Kleider sind alle sehr hübsch geworden!
    Liebe Grüße,
    Sarah

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere