Me Made Mittwoch – Juni 2018

*Zum eigenen Schutz kurz der Hinweis, dass der Beitrag nun angeblich als Werbung gilt, da er Verlinkung zu den Anbietern der Anleitung, Wollherstellern usw enthält. Ich habe aber alles selbst bezahlt und äußere frei meine Meinung. Außerdem erhalte ich keine finanziellen Zuwendungen bzw sonstige Vergünstigungen für den Post*

Schön, dass es den MeMadeMittwoch trotz DSGVO weiterhin gibt. Der Austausch in dieser Form ist einfach nur wunderbar und liefert viele Tipps und neue Ideen.

Obwohl der Juni erst ein paar Tage alt ist, war ich schon sehr produktiv.
Zwei meiner frisch fertiggestellten Stücke möchte ich heute genauer vorstellen.

Zum einen, habe ich mich an eine neue Strickanleitung – Morningsky von Heidi Kirrmaier – getraut. Irgendeine hatte sich kürzlich auf IG geäußert, dass sie den Eindruck hätte, ich werde mutiger was das Stricken angeht. Das Gefühl habe ich auch! 😉
Umso mehr freue ich mich, wenn ein „ichmacheinfachmal“ -Experiment glückt.

Zum Start musste ich mich in die für mich zunächst ungewöhnliche Art der Anleitung einlesen. Außerdem war es das erste Mal für mich, dass ich ein Shirt von unten nach oben gestrickt habe. Am Anfang des Strickstücks war ich zudem sehr skeptisch, ob das Garn (Difuso von LanaGrossa) zu der Anleitung passt – und war kurz davor alles in die Ecke zu werfen.
Ich habe aber weitergemacht und bin nun sehr zufrieden.

Schade, dass ich das Shirt aufgrund des Rückenauschnittes nicht auf der Arbeit anziehen kann. Es trägt sich nämlich ganz wunderbar.

Gestrickt habe ich es in Größe M1, mit 3,5er Nadeln und habe ca 5,5 Knäul verbraucht.

Es passt auch hervorragend farblich zu meinem neuen Rock.

Ich hatte schon länger einen Stoff mit Strickereien ins Auge gefasst und beim Stoffmarkt am Samstag zugeschlagen. Ich wollte einen bequemen Rock daraus und habe das Stoffstück kurzerhand oben mit einem Bündchen versehen und fertig.Beim tragen habe ich aber festgestellt, dass ich besser noch ein Gummiband mit einfasse – sonst rutsch der Rock doch arg.

Der Rock wird sich auch wunderbar in meine Alltagsgarderobe einreihen . Hier z.B. zum KimonoTee – davon besitze ich ja auch einige – wie eine beim MMMay18 feststellen konnte.

Und nun bin ich gespannt, was ihr anderen so gestickt und genäht habt.

 

7 Kommentare

  • Mir ist auch aufgefallen, dass Du Dir „Mut angestrickt“ hast. Gut so!
    So leichte Sommer-Stricktops tragen sich wirklich sehr angenehm. Ich habe auch gerade eines auf den Nadeln (SplitTop von La Maison Rililie) aber da muss ich schon sehr aufpassen und denken beim Stricken 😉
    LG Luzie

  • Oh das ist aber ein toller Pulli und genau das Richtige für den Sommer das muss ich mir unbedingt merken ich suche nach solchen nicht so mega aufwendigen Strickprojekte und danach sieht es irgendwie aus allein schon weil es keine langen Ärmel hat echt genial danke für die Inspiration… lg Sarah

  • Wundervoll der rote Pulli und einfach DIE perfekte Ergänzung zum Rock. Ganz große Klasse. LG kuestensocke

  • Eine tolle Kombi! Mir gefallen sowohl Pullover als auch Rock sehr gut!
    LG Monika

  • Sehr schöner Pulli, tolle Farbe und er passt super zu dem neuen Rock 🙂 Alles in allem: eine gelungene Kombi 🙂

    Liebe Grüße, Brigitte

  • be_stylish_63

    Ich habe mir heute zum ersten Mal Deinen Blog angeschaut und sehe als zweiten Beitrag den gleichen Stoff, aus dem ich mir ein Kleid genäht habe. Ich habe dieses Kleid auf Instagram gepostet. Ich finde, Du strickst schon sehr schön und es wirkt keinesfalls Anfänger – like! Liebe Grüße! Gudrun

  • Pingback: 12xmemade – Juni – IchMachEinfachMal.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere